« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Auswärtsstark (17)





In unregelmäßgen Abständen berichten die Schreiberlinge des FohlenKommandO über ihre Groundhopper-Erlebnisse aus anderen Ligen, anderen Ländern. Heute: Georgien - Irland, WM-Qualifikationsspiel, 6.9.2008, Bruchweg-Stadion, Mainz.

Nach der EM ist vor der WM, haha, und damit beginnen auch schon wieder die allseits geliebten Qualifikationsspiele. Nicht die der deutschen Auswahl, denn ihre Spiele sind meistens nur dazu geeignet, den deutschen Durchschnittsstürmern Tore zu ermöglichen. Anders sieht es in der Gruppe 8 aus: in einer Gruppe mit Italien, Zypern und Bulgarien, wussten die Gegner Irland und Georgien, dass der Verlierer der Partie ziemlich sicher nicht nach Südafrika reisen darf.
Die politischen Verhältnisse in Georgien hatten aus dem Heimspiel nun ein Auswärtsspiel gemacht. Ein paar alte Bekannte finden sich ein im Mainzer Stadion ein, in das darüber hinaus nur 4.500 Zuschauer gekommen waren. Trap als Trainer der Iren, dazu die Spieler aus der englischen Liga wie Torwart Given oder Robby Keane. Auf georgischer Seite Kobiashvili als Zehner und Iashvili im Sturm.
Beide Trainer wollten einen modischen Kontrapunkt zum Linienrichter ausdrücken. Wir sagen: gelungen!

Wie erwartet, waren die irischen Fans laut, aber nur mäßig besoffen und insgesamt sympathisch. Dabei war es auffällig wieviele deutsche Anhänger die Mannschaft hat, die komplett mit Trikot und Schals angerückt waren.
Der Platzwart hatte die Linien heute extra gerade gemacht.

Die georgische Mannschaft (bis vor kurzem von Toppmöller, nun von Hector Cuper trainiert) schien fußballerisch stärker zu sein als die Iren, agierte aber zu umständlich. Die wenigen guten Chancen, die die Iren sich erspielten, konnten sie nicht nutzen, wurden aber hie und da vom gegnerischen Torwart unterstützt. So wurde es trotz eines späten Anschlusstreffers Georgien zum 1:2 ein ungefährdeter Start der Iren in die Qualifikation. Und dann verteilten sich die Fans auf die drei Irish Pubs der Mainzer Altstadt, um den Sieg standesgemäß zu feiern:

video


Bisher in dieser Reihe erschienen:

Auswärtsstark (16): Griechenland - Armenien
Auswärtsstark (15): Arsenal - FC Liverpool
Auswärtsstark (14): Österreich - Deutschland
Auswärtsstark (13): Ungarn - Griechenland
Auswärtsstark (12): FC TVKM Tallinn - FC Levadia Tallinn
Auswärtsstark (11): LASK Linz - Cashpoint SCR Altach
Auswärtsstark (10): Preußen Münster - SV Schermbeck
Auswärtsstark (09): SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart
Auswärtsstark (08): Red Bull New York - Chicago Fire
Auswärtsstark (07): Borussia Mönchengladbach II - FC St. Pauli
Auswärtsstark (06): Bayer Leverkusen - CA Osasuna
Auswärtsstark (05): Bayer Leverkusen II - FC St. Pauli
Auswärtsstark (04): Eintracht Frankfurt - Newcastle United
Auswärtsstark (03): Öffentliches Training des 1. FC Köln
Auswärtsstark (02): Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli
Auswärtsstark (01): Factor Ljubljana - Bela Krajina

Links zu diesem Artikel

Link erstellen