« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Ohne Köln ...

... wird da gar nichts los sein. Die Entscheidung des DFB-Sportgerichts, keine Kölner Anhänger zu dem Auswärtsspiel in Hoffenheim zuzulassen, wird beklatscht und kritisiert. Ich möchte überhaupt nicht auf die Sinnhaftigkeit einer solchen Strafe im Kampf gegen Fanausschreitungen eingehen. Eins wird diese Strafe in jedem Fall erreichen: es wird klar werden, wie einsam, dunkel und still ein Bundesligaspiel ohne die Mitwirkung eines Fanblocks sein wird. Obwohl der Stern in einer Überschrift schreibt, Hoffenheim würde sich freuen, könnte der DFB dem Verein einen Bärendienst erwiesen haben. Zwar werden die entgangenen Einnahmen durch die leeren Plätze von den Kölnern übernommen. Doch das Trittbrettfahren der TSG, das ich zur Genüge an anderer Stelle dargelegt habe, wird sich in aller Deutlichkeit in der Bundesjugendspiel-Atmosphäre manifestieren. Dafür Danke, DFB!

Links zu diesem Artikel

Link erstellen