« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Abgänge - Mitte 2006: Bekim Kastrati

Solange diesen Sommer Spieler die Borussia verlassen wird das FohlenKommandO tätig und berichtet in dieser Reihe darüber in gebotener Kürze.

Bekim Kastrati wechselte 2004 von Borussia Freialdenhoven zur zweiten Mannschaft der Borussia aus Mönchengladbach. Dort spielte er sich durch gute Leistungen in die erste Mannschaft, wo er allerdings nur zu Kurzeinsäzen kam, aber immerhin Elber vorgezogen wurde. Als für Kastrati abzusehen war, dass er sich aufgrund der großen Konkurrenz auf absehbare Zeit nicht in der ersten Mannschaft durchsetzen würde, erklärte er seinen Abschied in Richtung Braunschweig. Zuvor ließ er es sich aber nicht nehmen, "seine" zweite Mannschaft fast im Alleingang in die Regionalliga zu schießen. Dort wird man vermutlich Kastrati in der laufenden Spielzeit sehr vermissen. Wir bedanken uns bei Bekim Kastrati für 4 Bundesligaspiele, kein Tor, keine Vorlage, keine Karten, also für insgesamt 41 Minuten Bundesligaspielzeit (plus 4 x Nachspielzeit).

Lesen Sie im FohlenKommandO vielleicht schon bald einen Artikel über einen Spieler der im Gegensatz zu Kastrati schon einmal ausgewechselt wurde.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen