« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (33.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Nicht auszudenken, wären die Bundesligavereine nach der Eröffnungsfeier tatsächlich mit den selbstskizzierten Ansprüchen der DFL in die neue Saison gestartet. Ich hätte mich wohl für immer vom Ligafußball abwenden und mir spontan eine neue Freizeitbeschäftigung suchen müssen. Muskelbepackte Akrobaten, wahrscheinlich unterbezahlte Mitglieder irgendeines ehemaligen osteuropäischen Staatszirkus auf der Suche nach ein bißchen Taschengeld, üben auf dem Rasen Hebefiguren??? Mädels in Plastikperücken, ehedem schon als extravagante Nornen an einer städtischen Bühne in Wagners Ring mißbraucht, stelzen lustwandlerisch über den Rasen??? Reamon singen ein Hit-Medley??? Feuerwerksgedöns und schon wieder die Nationalhymne??? Das darf doch wohl nicht wahr sein!!! Und prompt deshalb bekommen die Verantwortlichen und Medienschaffenden vor lauter Glück schon wieder reichlich feuchte Höschen??? Aufhören, bitte Schluß damit!!! Kein Mensch will die WM-Stimmung in den Bundesligastadien, weil vernünftige Menschen nämlich in ihrer Freizeit auch kein amerikanisches Reisbier trinken. Es war schön, aber einmal in vier Jahren reicht. Jetzt ticken die Uhren wieder normal. Und ein schneller Blick auf den Chronographen verrät, Borussia ist definitiv im Soll. Das erste Spiel im Park gegen einen motivierten Aufsteiger gewonnen, kein Tor kassiert, und somit das nötige Selbstvertrauen für einen gescheiten Start getankt. Prima. Die Zweifler konnten sich außerdem davon überzeugen, das „Pocho“ Insua tatsächlich ein richtiger Fußballer ist und wenn sich die Kollegen demnächst an diese Tatsache gewöhnt haben, dann werden wir eine richtig nette Saison erleben. Wie gesagt, Brimborium war gestern. Jetzt wollen wir uns zur Abwechslung mal wieder mit Fußball beschäftigen. Danke dafür!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen