« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (31.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Zum einen will man ja nicht immer gleich nörgeln. Auf der anderen Seite ist es im Augenblick aber auch wirklich kein Vergnügen. Da wird einem aus freundschaftlicher Verbundenheit eine regelmäßige Internetkolumne aufgeschwatzt und dann steht man in der Sommerpause plötzlich dumm da. Ich muß ehrlich gestehen: das regelmäßige Schreiben, es strengt augenblicklich an. Die Tage bis zum Bundesligastart, sie wollen einfach nicht vergehen. Und in der Zwischenzeit? Da passiert nichts. Gut, es ist natürlich übertrieben zu behaupten, daß sportlich so gar nichts passieren würde. Ein Menonithensohn aus Pennsylvania fühlt sich am Tag seines Parforceritts während der Tour so männlich, daß er locker jede Zuchtbullenversteigerung in Lancaster County gewonnen hätte und stürzt die letzten naiven Sportfans in eine schwere Sinnkrise. Justin Gatlin kündigt letzte Woche an, er könne noch sehr viel schneller rennen und dann..., naja, war irgendwie abzusehen. Schumi rast plötzlich wieder allen davon, auch schön. Das sind aber leider alles keine Themen fürs FohlenKommandO. Moment, Schumi=Italien, Italien=Wettskandal, da war doch was? Ach ja, der große Selbstreinigungsprozeß des italienischen Calcio ist letzte Woche in Revision gegangen und hat sich und der Welt einmal mehr gezeigt, wie einfach Rechtssprechung noch funktionieren kann. Aber selbst dieses (voraussehbare) Ereignis möchte man mit wenigen Tagen Abstand nun wirklich nicht mehr diskutieren müssen. Mit viel gutem Willen kann ich mich gerade noch zu einem verächtlichen Kopfschütteln aufraffen, der Kommentierung bin ich leidlich überdrüssig. Und bei Borussia? Da wartete man lediglich darauf, wenigstens ein(!) Boca Angestellter möge endlich das Faxgerät bedienen. Mir reichts, Freunde, so geht's nicht weiter! Ich will jetzt wieder regelmäßig Fußball sehen. Sonst streike ich!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen