« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (13. KW)

"Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit..."

„Borussia Mönchengladbach wird auch nächste Saison wieder in der 1. Bundesliga dabei sein“, sagt der SKY-Bildbeschreiber gestern nach Schlusspfiff des Spiels gegen Hamburg. Spiegel-Online belässt es mit einem „fast gerettet“. Waren wir nicht schon mal soweit, in dieser Saison? Nach dem Sieg gegen Nürnberg und zwei Unentschieden in Hoffenheim und Freiburg dachte man doch schon Ähnliches. Dann folgten zwei Grottenkicks gegen Dortmund und Wolfsburg. Eine peinliche Offenbarung, dass die Mannschaft nur noch mit halber Kraft rangeht? Oder der normale Lauf der Dinge? Wie dem auch sei, jetzt sollte der Rest der Saison in Gelassenheit und gepflegter Langeweile aus dem Niemandsland betrachtet werden können, sind ja nur noch zehn Spieltage. Ultras, das gilt auch für euch. Da, wo man dann hinschaut, nach oben und nach unten, spielen sich die immer gleichen Dramen ab: Der HSV schwächelt; ein Altstar, der als großer Teamplayer gefeiert wurde, wird ausgewechselt und spielt sich auf wie ein Bolzplatz-Rastelli („Rastelli!“ Wer benutzt dieses Wort eigentlich noch?); Leverkusen wird wieder nichts und Schalke wird nicht Meister, bestimmt; Bremen holt den Pokal. Abstiegskampf ist Abstiegskrampf. Und die Debatten! Nationalmannschaftstorwartdebatte, Nationalmannschaftstrainerdebatte, Kuranyi-muss-zur-WM-Debatte, Sicherheitsdebatte, Frankfurter-Knallchargen-Debatte. Das, was zu anderen Zeiten der Hoyzer-Skandal war ist jetzt der Fall Amerell-Kempter. Nach crime jetzt sex, wie wärs mal mit Rock´n´Roll? Doch: Bei all dem Quatsch: Die Hauptsache bleibt doch: „Borussia Mönchengladbach wird auch nächste Saison wieder in der 1. Bundesliga dabei sein.“ - Or, are they…?

Mozalini pfeift heute vertretungsweise die neue Woche an.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen