« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Fußballhistoriker Mario Gomez

Stürmer Gomez ließ sich abschätzig über die defensive Spielgestaltung Borussias beim gestrigen Auswärtsspiel in Stuttgart aus. In die Premiere Mikrofone nölte er, solch eine Spielweise habe er vor 60 Jahren zuletzt gesehen. Bei der ARD schwächte er ab und sprach von "40 oder 50" Jahren. Dass Gomez auch von 90 Jahren gesprochen haben soll, wie von sport1.de behauptet, können wir nicht mehr recherieren; zuzutrauen wäre es dem Hobbyhistoriker allemal.

Grundsätzlich, Mario Gomez: dass Du irgendwelche Spiele vor 40, 50, 60, oder auch 90 Jahren gesehen hast, glauben wir Dir einfach nicht. Oder gibt es eine entsprechende FIFA 09 Erweiterung für die Playstation? Und wenn Du Hans Meyer schon beleidigen willst, warum weist Du nicht auf die Europameisterschaft 2004 und die Spielweise Griechenlands hin? Das ist gerade mal viereinhalb Jahre her. Naja, vielleicht ist es ganz pfiffig von Dir, vom eigenen Unvermögen, der Abwehr mit den meisten Gegentoren nicht mehr als zwei Glückstore einzuschenken, die nur durch große Mithilfe eben jener entstanden waren, durch Kritik am Gegner abzulenken. Denn eigentlich müsste eine Bundesligamannschaft mit Ambitionen einen Gegner von vor 40 Jahren zur Schnecke machen. Aber versuch doch wenigstens, uns weiszumachen, dass Deine Interviews Sinn machen, indem Du in Zukunft dich auf eine Zahl festlegst. Kannst ja auch vorher bei Wikipedia nachgucken.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen