« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Abgänge - schließlich: Kahê

Auch den letzten Abgang in der Sommerpause begleitet das FohlenKommandO in dieser Reihe.

Kahê kam Ende August 2005 von Fluminense Rio de Janeiro nach Mönchengladbach. In den zwei folgenden Jahren entwickelte er sich zum Mann des vierten Spieltages. So bereitete er in der ersten Saison bei seinem Einstand am vierten Spieltag den Führungstreffer nach nur 5 Minuten vor (Endstand gegen Duisburg 2:1). Am gleichen Spieltag der Folgesaison gelangen ihm zwei Tore gegen Alemannia Aachen (Endstand 4:2 für Aachen). Vor und nach diesem Spiel konnte er jeweils den entscheidenden Treffer gegen Bielefeld und Dortmund erzielen. Leider bemerkte man auch in Mönchengladbach, dass eine Saison nicht nur einstellige Spieltage hat und verkaufte Kahê in die Türkei an Genclerbirligi SK. Wir bedanken uns bei Kahê für 53 Bundesligaspiele, 3 DFB-Pokaleinsätze, 6 Tore, 5 Vorlagen, drei Gelbe Karten und die wiederentdeckte Lust an Bienenstich.

Sofern sich kein Trainer oder Manager verabschiedet, wird diese Reihe in der Winterpause fortgesetzt.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen