« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (21.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

In der Geschichte der Deutsch-Nordischen Freundschaft gab es auch schon entspanntere Wochen. Aber der Reihe nach. Erst stiehlt der norwegische Schiedsrichter Terje Hauge im Champions-League Finale dem deutschen Keeper des FC Arsenal die Show und schickt „Mad Jens“ vorzeitig vom Platz. Ein ganz schöner Schelm wer dabei mit Schrecken an die bevorstehende Fifa-WM dachte. In der Schlußphase des Spiels schickte sich dann ein alter Schwede, der spät eingewechselte Henrik Larsson, quasi im Alleingang an, die wichtigste Trophäe des europäischen Fußballs für den FC Barcelona unter Dach und Fach zu bringen. Das ist ziemlich genau der Titel, den unser Nationaltorhüter mitsamt seinem Londoner „Jugend forscht“ - Ensemble auch ganz gerne in den Händen gehalten hätte. Tja, und als wäre das noch nicht genug, schicken obendrein ein paar durchgeknallte Finnen am Wochenende tatsächlich auch noch den heimischen Geheimfavoriten mit Schimpf und Schande zurück an die Alster und gewinnen im Vorbeigehen mal eben den Eurovision Song Contest. Kurz gesagt: es gab ganz schön auf die Fresse! Doch schon in wenigen Wochen kann wieder was für‘s gute Verhältnis getan werden. Zumindest im kleinen Rahmen. Norweger und Finnen haben ja zum wiederholten Mal keine Lust auf die WM gehabt. Das ist schade, aber irgendwo auch verständlich. Der Sommer im hohen Norden ist einfach zu kurz für solche Petitessen. Aber wenigstens die Schweden haben sich freiwillig gemeldet, um bei Freunden in Deutschland zu Gast zu sein. Wenigstens bis zum Achtelfinale. Da könnten sich die Nationalkicker dann als gute Gastgeber erweisen und die Schweden rechtzeitig in ihren verdienten Sommerurlaub schicken. Geben ist und bleibt halt seeliger als Nehmen. Wohl dem, der solche Freunde hat!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen