« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Bundesjogi Löw,

es soll ja Millionen von Deutschen geben, die Sie um Ihren Job beneiden. Ihnen dürfte Ihre Aufgabe derzeit aber wenig schmecken. Im Oktober 2008 haben Sie Kevin Kuranyi aus der Nationalelf geschmissen und jetzt schießt der Junge Tore aus allen Lagen. Zu dumm nur, dass die anderen Stürmer wie Klose, Gomez und Podolski das genaue Gegenteil vekörpern. Sie wollen natürlich den Chef markieren und Kuranyi nicht begnadigen. Das soll wohl ein Zeichen von Konsequenz sein, aber warum wollen Sie jetzt eigentlich konsequent wein, wenn sie es zuvor auch nicht waren? Schließlich haben Sie Kuranyi für das Verlassen der Tribüne für immer (zumindest bis jetzt) aus der Nationalmannschaft verbannt, während Podolski Kaptän Ballack mehr oder weniger folgenlos öffentlich ohrfeigen. Inkonsequent, nicht? Oder Sie laden in Zeiten ärgster Verteidigerknappheit Spieler wie Hummels, Höwedes, und Badstuber nicht ein, jedenfalls solange sie nicht in Stuttgart unter Vertrag stehen (vgl. Träsch, Tasci).

Wenn Sie wirklich an Ihrer Entscheidung festhalten und Kuranyi außen vor lassen wollen, kann ihnen eigentlich nur eines helfen: Der WM-Titel. Bei jedem anderen Abschneiden wird man sich am Ende fragen, was wohl mit Kuranyi rausgekommen wäre. Sie täten deshalb gut daran, Kuranyi wieder zu berücksichtigen. Nur so können Sie den Druck von sich und der Mannschaft nehmen. Außerdem wäre es konsequent inkonsequent.

ich finde, hier spricht der typische dutsche fußballfan, einer von hundertausende bundestrainern. weiß man denn, was bei der poldi sache intern abgelaufen ist? vielleicht wurde die hierarchie eindeutig wieder hergestellt. weiß man denn was in der kuranyi sache wirklich abgelaufen ist? war das viellcith der tropfen auf den heißen Stein?
lass den jogi ma machen

von anonym zu anonym: "lass den jogi ma machen" hört sich doch noch mehr nach typischem Fußballfan an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen