« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Es ist vollbracht

Die vorzeitige Entlassung Vehs in Wolfsburg überrascht nicht. Für mich war viel weniger nachvollziehbar, dass er überhaupt eingestellt worden war. In irgendeinem Interview mit Veh, ob es nun vor VW oder schon nach Beginn seines Engagement war, weiß ich nicht mehr, sagte er sinngemäß, er könne sich nicht mehr vorstellen, Mannschaften zu trainieren, die nicht oben mitspielten. Diese Aussage, und vor allem die fehlende Reaktion des Fragestellers, ließen mich damals stutzig werden. Echt jetze? Veh, der zuvor reihenweise bei Durchschnittsvereinen gefeuert worden war? Veh, der mit Stuttgart Meister geworden war in einem Jahr, in dem kein anderer es werden wollte? Veh, der danach beim amtierenden Meister auch schnell wieder gefeuert worden war? Dieser Veh war durch den Titel auf dem Briefkopf plötzlich in die Liga der Toptrainer aufgestiegen. Dabei hatte er kaum etwas vorzuweisen.

Man kann sich über Definitionen und Meßvariablen streiten, aber für mich ist ein guter Trainer derjenige, der einen Verein über einen längeren Zeitraum über seiner Gewichtsklasse kämpfen lässt. Punkt. Magath ist so jemand, Klopp eventuell auch, Hitzfeld sowieso. Aber nicht Rangnick (mal gucken), Doll und eben Veh.

Natürlich war die Nachfolge Magaths in Wolfsburg schwer. Es gab aber für Veh zwei Alternativen: entweder er macht es wie Lattek bei Gladbach in den Siebzigern, der ein funktionierendes Team von Weisweiler übernahm und einfach nichts änderte. (Und nichts bedeutet auch nichts, denn nach Lattek war es dann auch vorbei.) Das wäre möglich gewesen, da die Meistermannschaft ja zusammen geblieben war. Oder Veh schmeißt alles über den Haufen und führt seine eigene "Spielphilosophie" ein; dann wäre aber eine stärkere Generalüberholung fällig gewesen als Martins und Kahlenberg zu holen. Veh versuchte sich an einem Mittelweg; und scheiterte.

ja, und?

nur so

Links zu diesem Artikel

Link erstellen