« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (52.KW)... und Schluß!

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Das Jahr ist rum, die Hinrunde der Bundesliga ist vorbei, alle machen Pause, Ruhe kehrt ein, besinnliche Stimmung macht sich breit und bisher ist weder der Schnee vor der Haustür geschippt, noch die obligatorische Krüppeltanne fürs Fest besorgt, von Geschenken für die Lieben erst gar nicht zu reden. Na Prost, Mahlzeit und frohes Fest dann auch! Ich fasse mich daher kurz. Was braucht man am Jahresende? Ein Schlußwort braucht man! Was nehmen wir aus dem alten Jahr mit ins neue Jahrzehnt (außer dem Trainer)? Haben wir dazugelernt? Wird alles besser? Bleibt alles gleich? – Wenn man wollte könnte man stundenlang schwadronieren, aber aus Zeitmangel bediene ich mich kurzerhand einfach bei Justin Sullivan und New Model Army und halte fest: Machen Sie sich bloß keine Hoffnung, nur weil Weihnachten ist! It's all vanity, all vanity – we try to have control,
it's all vanity, all vanity 'cause Chaos rules it all! Feiern Sie trotzdem schön, was immer Sie persönlich daheim halt so feiern. Das Christkind, die Geburt eines vermeintlichen Heilands, Jul, die Borussia, sich selbst, Hans Meyer... es wird sich schon was finden lassen! Und wenn nicht, auch nicht schlimm. Legen Sie trotzdem die Füße hoch, meine sehr verehrten Leserinnen und Leser, und hauen Sie sich einfach schön die Mütze voll. In diesem Sinne, bis die Tage!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche

Links zu diesem Artikel

Link erstellen