« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Kompetenter Peter Neururer,

wir wissen ja, dass Sie auch Real Madrid trainieren könnten, wenn denn nur fachliche Kompetenz entscheiden würde. Und um die Ihrige noch einmal eindrucksvoll zu unterstreichen, antworteten Sie auf die Frage des Tagesspiegels, ob Sie Verständnis für einen Punktabzug für Hoffenheim und eine Sperre für Christoph Janker und Andreas Ibertsberger hätten, die zehn Minuten zu spät zu einer Dopingkontrolle erschienen sind, komplett sinnbefreit: Auf keinen Fall. Ich halte diese Diskussion für lächerlich und unsportlich. Es wurde den Spielern nichts nachgewiesen, sie waren erwiesenermaßen sauber. Wie wir ja nunmehr alle wissen, sollen die Probanden nach Spielende jederzeit beaufsichtigt werden, um mögliche Manipulationen auszuschließen. Wenn man jetzt auf die negativen Testergebnisse verweist, könnte man ebensogut meinen, dass die Manipulation erfolgreich gewesen sein muss, ansonsten hätte der Spieler ja keine 10 Minuten warten müssen. Aber was wissen wir denn schon? Für die Kompetenz sind Sie schließlich ganz alleine verantwortlich.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen