« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Abgänge - Tschö: Eugen Polanski

Die „Abgänge“ wird mit den Sommertransfers 2008 fortgesetzt.

Eugen Polanski kam 1994 von Concordia Viersen zur Borussia und diente sich durch alle Jugendmannschaften bis ins Profiteam. Am 12.2.2005 kam er mit seiner Einwechslung in Bremen zu seinem ersten Bundesligaeinsatz. Die folgenden drei Jahre lebte er im Wesentlichen von seinem guten Ruf als Eigengewächs, an dem sogar Chelsea interessiert gewesen sein sollte, sowie von Spielen als Kapitän der mäßig erfolgreichen U21-Nationalmannschaft. Überzeugende Leistungen in Spielen für Borussia waren Mangelware, was Borussias Anhänger aber nicht sonderlich störte. Nachdem seine Haare lang genug gewachsen waren, kündigte er einen Wechsel zum spanischen Erstligisten Getafe an, wo er einen 5-Jahres-Vertrag unterschrieb.
Wir bedanken uns bei Eugen Polanski für 44 Bundesligaspiele mit einem Tor, ein DFB-Pokalspiel , 9 Zweitligaeinsätze und die Erleichterung, dass sich über seine Fehlpässe nun Andere aufregen dürfen.

Lesen Sie schon bald über den nächsten Abgang.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen