« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Courteous Reader (28)

25. Spieltag: Alemannia Aachen – Borussia Mönchengladbach

Die Borussia muß am morgigen Montag in Aachen antreten und gegen die Alemannia spielen. Ooooh – der Hexenkessel Tivoli, uuuhh – was für ein heißer Tanz beim Spitzenspiel. So wie ich das allerdings sehe, handelt es sich beim so genannten Spitzenspiel aber lediglich um ein weiteres, unausweichliches Auswärtsspiel, welches einfach nur ganz dringend gewonnen werden muß. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Dennoch wird es natürlich über volle 90 Minuten hoch hergehen. Und wenn nicht auf dem Platz, dann wenigstens auf den Rängen. So berichtet z.B. Sascha Rösler schon vor der Partie von der zu erwartenden Antipathie der Fans und gemeinhin dem, was man am Tivoli schon häufig erlebt hat. Darauf muß man nicht wirklich weiter eingehen, denn unser treuer und weiser Ratgeber durch die Saison, der nordamerikanische Staatsmann und langjährige Diplomat Franklin, fasst die Situation in knappen, abschließenden Worten für uns zusammen:

«Those who are fear’d, are hated

Und dem ist dann auch nix hinzuzufügen! Frohe Ostern.

word!

der name ist sascha, i think

Natürlich ist er das! Sehr aufmerksam, vielen Dank. Schon geändert. Da hat der Autor wohl unterbewußt einfach zu viel (Alexander=Sascha) oder eben vielleicht auch einfach zu wenig nachgedacht.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen