« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (33.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Ob sich bei der Erwähnung des Namens Henry Valentino bei den geneigten Leserinnen und Lesern dieses kleinen, sympathischen Qualitätsblog irgendeine Gemütsregung einstellt, vermag ich nun wirklich nicht zu sagen. Viele werden ihn möglicherweise aus dem Stehgreif gar nicht kennen, mit Fußball hat das jedenfalls auch rein gar nichts zu tun, eher mit im Wagen vor ihm fahrenden jungen Mädchen. Mit Fußball hat allerdings zu tun, was Komponist Hans Blum, alias Henry Valentino, und Band in den frühen sechziger Jahren unter dem Arbeitstitel „Zebra-Twist“ zu Wege brachten. „Zebrastreifen weiß und blau, ein jeder weiß genau, das ist der M-S-V.“ Genau, Duisburg spielt wieder im Oberhaus der Bundesliga und hat sich gleich am ersten Spieltag mit einem Paukenschlag zurückgemeldet. Mein lieber Herr Gesangsverein, damit mußte man wohl nicht unbedingt rechnen. Ein munteres Chapeau! rufe ich auch den sangesfreudigen Badenern in Karlsruhe zu. Die zwei spielstarken Aufsteiger bringen möglicherweise ein bißchen Stimmung in die Bude. Ansonsten ist nicht viel passiert. Stuttgart und Schalke spielen recht ansehnlich, wollen aber nicht gewinnen. Werder existiert nach anhaltendem Verletzungspech nur als virtueller Meisterschaftsaspirant. Hamburg gewinnt, Leverkusen übt noch, Hertha steigt irgendwann im Frühjahr ab und Magaths Wolfsburger... eben, ist dann auch total Brause. Ach ja, und nicht Geld, aber zumindest das damit extrem aufgepimpte Starensemble der Bayern schießt tatsächlich die allerorts erwarteten Tore. Zweckpessimismus extrem zwecklos. Der Besuch von oder bei den Bayern wird noch für einige Mannschaften in dieser Saison richtig böse enden, davon darf man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgehen. In Jubelarien über die Auslosung der nächsten DFB-Pokalrunde mag ich deshalb auch gar nicht ausbrechen. Ein Auswärtsspiel in München, das kann ja heiter werden. Allerdings ist es bekanntlich auch immer erst dann vorbei, wenn die fette Lady tatsächlich gesungen hat.

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen