« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (32.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Halleluja! Es ist also endlich soweit, der Ball rollt wieder ganz hochoffiziell. Sicher, so ganz hundertprozentig rund ist er noch nicht gelaufen, der Ball, aber wenigstens gab‘s dieses Jahr kein verfrühtes Ende mit Schrecken. Wir erinnern uns an die letzte Saison. Da traf die Borussia in der ersten Runde des DFB-Pokals als Erstligist auf den VFL Osnabrück aus der Regionalliga und das Elend nahm fortan seinen Lauf. Jupp Heynckes und Mannen schenkten Spiel und Pokal her und stiegen am Ende der Saison aus der Liga ab. Der VFL aus Osnabrück gewann und stieg kürzlich auf. Das Schicksal wollte es nicht anders, am Samstag gab es an gleicher Stelle die sofortige Chance zur Wiedergutmachung. Und die Borussia hat sie genutzt. Was dieser Sieg für die nächsten Wochen bedeuten kann, wird sich noch zeigen müssen. Jos Luhukay jedenfalls stellte nach dem Spiel deutlich erleichtert fest: „Die Fans und die Mannschaft brauchen Erfolge, um gut in die Saison zu starten.“ Recht soll er behalten! Die beiden VFL‘s sind diese Saison direkte Konkurrenten, auch wenn sie sich nicht wirklich auf Augenhöhe treffen. Da ist‘s trotzdem beruhigend zu wissen, daß man Spiel und Gegner überwiegend im Griff hatte, auch wenn man Fußball arbeiten mußte. Auch das ist mittlerweile wieder als positive Note zu werten. Gesetzmäßigkeiten hin oder her, die Pokalrunde kann ja gar nicht anders als ein erster Gradmesser betrachtet werden. Mainz hat sich schwer getan, Aachen nicht überzeugt, der große Aufstiegsaspirant aus der Domstadt hat sich bis auf die Knochen bei Amateuren blamiert, nach 2:0 Führung wohlgemerkt, und bis auf weiteres die Deppenrolle in Runde eins übernommen. Die müssen am ersten Spieltag übrigens gegen den FC St. Pauli ran. Dort wurde Samstag, mal wieder, ein Erstligist niedergekämpft. Ich beginne jetzt jedenfalls erstmals, mich auf den Ligabetrieb zu freuen. Montagabend bebt der Betzenberg und Auswärtssiege scheinen ja ab jetzt auch wieder möglich zu sein. Horrido!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen