« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (31.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Auch auf die Gefahr hin der ein oder andere Leser möge sich aus Gründen der Wiederholung an dieser Stelle gelangweilt von meinem kleinem wöchentlichen Einwurf abwenden, es muß hier und heute mal wieder eine Band für meine Kolumne in unserem kleinen sympathischen Qualitätsblog herhalten. Heute gerne die Eels aus Kalifornien. "It‘s a motherfucker, being here without you, thinking ‘bout the good times, thinking ‘bout the bad... it‘s a motherfucker, getting through a sunday, talking to the walls, just me again". Was ich damit sagen will: es wird einfach verdammt noch mal Zeit für den geregelten Ligabetrieb. Ich bin der fußballfreien Zeit extrem überdrüssig. Gut, so ganz fußballfrei waren die letzten Wochen dann wiederum auch wieder nicht, aber diese Freundschaftskicks, also bei aller Liebe, sie entschädigen für nichts. Ganz zu schweigen vom unsäglichen Ligapokal den die DFL anscheinend zu einem neuen Spitzenwettbewerb hochjazzen will, in England gibt es ja schließlich auch drei Wettbewerbe, und der noch viel erbärmlicheren Berichterstattung über selbigen. Das war ja am Samstag wirklich kaum auszuhalten. Der Fußball ist wieder zu Hause, oder so ähnlich, blablabla. Um es mal gerade heraus zu sagen: das macht es nun wirklich auch nicht besser. Unerträglicher ist wohl nur noch Poschmann im Gespräch mit Scharping über gedopte Radfahrer. Es ist allerhöchste Zeit für die allwöchentliche homöopathische Dosis Borussia. Da sitzt man daheim und schart ungeduldig mit den Hufen und soll sich tatsächlich über Testspiele gegen Wegberg-Beeck, Bergisch Gladbach oder den VFL Bochum auslassen? Och nö! Ich will auch keine Spieler-, Trainer- oder Managerinterviews mehr lesen, in denen über das werte Wohlbefinden oder die Saisonvorschau schwadroniert wird. Ich will action! So lange nichts passiert, gibt‘s auch nichts zu schreiben. So werden meine sonntäglichen Exkurse wirklich zur Qual. Zeit das sich was..., Verzeihung, so platt wollte ich gar nicht werden, aber sehen Sie wo das enden kann? Eine Angenehme Woche dann auch.

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen