« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Wahlempfehlung zur Mitgliederversammlung - Antrag 3

Am 29. Mai 2011 findet die Mitgliederversammlung von Borussia Mönchengladbach statt. Dort stehen 4 Anträge auf Satzungsänderung zur Abstimmung. Das FohlenKommandO ist sich seiner Verantwortung zur Meinungsbildung beizutragen bewusst und wird daher die Anträge verbunden mit einer Wahlempfehlung darstellen.

Antrag 3 der "Mitgliederoffensive"

Inhalt:
Der Aufsichtsrat wählt nur noch den Präsidenten und einen Vizepräsidenten. Die übrigen Präsidiumsmitglieder (mindestens ein Vizepräsident, maximal zwei weitere Präsidiumsmitglieder) sollen von der Mitgliederversammlung gewählt werden.

Auswirkungen: Der Ehrenrat ist für die Vorschläge zur Wahl des Präsidiums zuständig. Im Ergebnis hätte das Fanprojekt Mönchengladbach e.V einen mittelbaren Einfluss auf die Zusammensetzung des Präsidiums.

Gesamtkonzept: Der Antrag ist einer von drei Anträgen der "Mitgliederoffensive", mit dem die Rechte der Mitglieder gestärkt werden sollen. Das Recht zur Wahl des Präsidenten und des anderen Vizepräsidenten soll beim Aufsichtsrat verbleiben weil diese zugleich Geschäftsführer der Fußball GmbH sind. Nach Meinung der "Mitgliederoffensive" ist damit eine direkte Wahl durch die Mitglieder nicht möglich. Ziel der "Mitgliederoffensive" ist eine Ablösung von Präsident Königs. Sprecher der Mitgliederoffensive ist Michael Weigand, der bislang als Präsident des Fanclubs Preußen '93 und als CDU-Funktionär in Erscheinung getreten ist. Ein personelles oder inhaltliches Konzept für die Zukunft des Vereins hat die "Mitgliederoffensive" bislang nicht präsentiert.

Fazit: Der Antrag führt in der Tat zu einer Verlagerung der Entscheidungskompetenzen vom Präsidium und Aufsichtsrat hin zu den Mitgliedern. In der Zukunft könnten Präsidium und GmbH-Geschäftsführung entkoppelt und auch die übrigen Präsidiumsmitglieder durch die Mitgliederversammlung gewählt werden. Die Ablösung von Präsident Königs ist durch diesen Antrag jedoch nicht möglich. Insofern ist auch das Fehlen eines inhaltlichen Konzeptes nicht entscheidungserheblich.

Wahlempfehlung: Das FohlenKommandO empfiehlt beim Antrag 3 mit JA zu stimmen.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen