« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (14.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

David Beckham durfte letzten Mittwoch im Freundschaftsspiel gegen Frankreich zum sage und schreibe einundertsten Mal für Albion die drei Löwen auf dem Trikot zur Schau tragen. Ein heiß diskutierter Einsatz und darüber hinaus kein ganz schlechter Rekord, zumal für einen völlig überschätzten Fußballrentner. Aber so kann‘s gehen. Und bereits am Montag, pünktlich zum Osterfest, habe ich hier meine einhundertste Kolumne abgeliefert. Sie, die verehrten Leserinnen und Leser, haben das möglicherweise nicht gewußt, jedenfalls sind bei mir im Nachklapp keine Glückwunschtelegramme, Blumen, Pralinen oder Magnumflaschen zur Feier des Tages eingegangen. Macht aber nix, so wahnsinnig unheimlich ist das Jubiläum nun auch wieder nicht. Jopi Heesters oder die Borussia, nur als Beispiel, gibt‘s noch viel länger. Die magische Hundertmarke mit meinem kurzen Einwurf in diesem kleinen, sympathischen und fast schon familiären Qualitätsmagazin zu knacken, hätte ich mir zu Beginn meiner Tätigkeit dann aber auch nicht unbedingt vorgestellt. Ich schreib aus alter Verbundenheit mal ein paar Wochen für die befreundeten FohlenKommandisten, der Fußballrentner der ich mittlerrweile auch schon längst bin, und dann schauen wir mal wie schnell sich das totläuft, so hatte ich vor zwei Jahren immerhin gedacht. Ähnliches wird Becks vor Zeiten durch den weichen Keks gegeistert sein. Kick ich halt mal ein bißchen nebenbei und dann schau'n mer mal wie lang sich das mit meinem Jetset-Lifestyle vereinbaren läßt. Aber so kann‘s gehen. Borussia, und darauf sollte man dann wirklich langsam mal das Glas erheben und zünftig anstoßen, wird übrigens zu vollen einhundert Prozent in wenigen Wochen ins ersehnte Fußballoberhaus zurückkehren! Wer nach Geduldsspiel dank Eigentor in der Nachspielzeit drei weitere Punkte auf seinem Konto verbuchen kann und weiter unangefochten die Konkurrenz beherrscht, dem kann im Endspurt nix mehr passieren. Höchstens, daß er den FC nächste Woche auch noch schlägt. Hundertpro!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Sehr geehrter Herr Dr. Theo Soph,
anlässlich ihres 100. Jubiläums auf dem FohlenKommando möchte ich Ihnen dazu recht herzlich gratulieren.
Ihre Beiträge verfolge ich immer wieder gerne Montag Morgens mit einer lecker heißen Tasse Kaffee. So kann man beruhigt mit der Tatsache, dass sich auch andere Menschen Montag Morgens immer noch mit dem fussballerischen Geschehen des Wochenendes beschäftigen, in die Woche starten. Weiter so und auf ein weiteres großes Jubiläum ihrerseits auf dieser Rautengeilen Seite!

Links zu diesem Artikel

Link erstellen