« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (6.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Der prophezeite Heimsieg ist also ausgeblieben. Und zwar auf gar klägliche Art und Weise. Mit zwei Mann mehr haben die Fohlen eine 1:0 Führung nicht über die Zeit gebracht, und das ist ganz, ganz bitter! Die Tabellenführung wackelt zwar nicht, aber so richtig wohl geht es dem Borussenherz im Augenblick dann trotzdem nicht. Nun stehen uns also mit den Spielen gegen Hoffenheim und Mainz doch noch zwei ganz große Zitterpartien ins Haus, bevor wir ganz locker unsere Aufstiegstour beginnen können. Ich persönlich hätte gut und gerne darauf verzichten können, aber wenn es denn sein muß, na bitte sehr. Aber wie dem auch sei, ich hoffe, Sie, verehrte Leserinnen und Leser, haben Verständnis für mich; ich kann und werde an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen können. Es ist Karneval, Rosenmontag mithin, und der muß halt trotzdem gefeiert werden. Egal, wo man sich gerade befindet, ob im Rheinland oder nicht, da kennt der Rheinländer keine Gnade. Also, die Pappnase ins Gesicht jeklatsch un die Narrenkapp uffjesätz, mir fiere Ruusemondach, bzw. als Mönchengladbacher natürlich, Veilchendiensdaach, und mir spreche uns als nächse Woch an dieser Stelle ens widder! Was bleibt uns auch anderes übrig! Maat et joot, Ihr Jecke, un ne schöne Jrooß! Und nächste Woche sieht die Welt dann hoffentlich schon wieder ganz anders aus! Halt Poooohl!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen