« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Courteous Reader (31)

28. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – SpVgg Greuther Fürth

Auf der Internetpräsenz der SpVgg Greuther Fürth (der Club aus Mittelfranken, der seit Jahren kurz vor knapp erfolgreich den Aufstieg in die erste Bundesliga verspielt, vgl. «ewiger Vierter», ein Titel für den sich ab jetzt auch der 1. FC Köln gerne jährlich bewerben darf - Anm. d. R.) findet sich ein kleiner und sehr feiner Service. Es gibt eine Chronik mit historischen Spielen, täglich zu aktualisieren. Für den 13.04 finden sich da so illustre Partien, wie z.B. ein 6:0 gegen Pfeil-Sandow Nürnberg aus dem Jahre 1919, ein 4:1 gegen den SV Wiesbaden von 1968 und ein 1:2 Auswärtssieg gegen den späteren Fusionspartner TSV Vestenbergsgreuth, datiert 1995. Aber man stolpert eben auch, sehr überraschend, schon jetzt über die Partie gegen die Fohlen am 28. Spieltag der laufenden Bundesligasaison in dieser Rubrik, natürlich ohne Wertung. Ein historisches Spiel erwarten die Fürther also im Borussia-Park. Aha! Spricht da die Wertschätzung vor dem Gegner? Ist es pure Überheblichkeit? Unser amerikanischer Philosoph und Naturwissenschaftler rät uns diese Woche dazu jedenfalls:

«If you would reap Praise you must sow the Seeds, gentle Words and useful Deeds.»

Wir beim FohlenKommandO entscheiden uns, in versöhnlicher Stimmung, gerne für freundliche Worte und nützliche Taten, denn nach dem Montagsspiel gegen den FC sollte die Borussia für eine historische Niederlage der Fürther bestens aufgestellt sein.

Links zu diesem Artikel

Link erstellen