« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (42.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Es war kein wirklich gutes Spiel. Kann man wirklich nicht behaupten. Aber ist das auch schlimm? Nein! Dafür war es einigermaßen spannend. Können Jogis Buben das 0:0 über die Zeit bringen? Oder machen die Iren tatsächlich noch eine Bude und die vorzeitige Qualifikation zur EM in Österreich und der Schweiz wird auf Mittwoch verschoben? Gut, wirkliche Sorgen, die Iren könnten den Ball irgendwie im Tor der Deutschen versenken, mußte man sich nicht machen. Mad Jens handelte sich zwar eine unnötige Karte ein, was ihm folgerichtig eine Sperre im nächsten Spiel einbrachte, aber immerhin fing er sich kein Tor. Dafür ist der Mann, der bei Arsenal seinen Stammplatz vorerst an einen Herrn Almunia verloren zu haben scheint, dann doch einfach zu gut. Erstaunlicherweise gibt es trotz oder gerade wegen der tadellosen Leistungen eine Neuauflage der Torwartdebatte, was in puncto medialer Geistigkeit locker an diverse andere völlig überflüssige Ereignisse der vergangenen Woche heranreicht. Wirklich völlig unnötig das Ganze. Lehmann ist die Nummer 1 und sollte es vorerst diskussionslos bleiben. Sollte es in 5-6 Monaten wirklich Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Torhüters geben, dann könnte der Bundestrainer auch so ziemlich jeden anderen Torhüter mit deutschem Pass kurzfristig zwischen die Pfosten stellen. International betrachtet wäre die Nationalmannschaft in jedem Fall noch immer überdurchschnittlich gut besetzt. Diesen Luxus muß man sich erst einmal erlauben können. Vielleicht leistet sich die Öffentlichkeit aus diesen Gründen auch den Luxus, die Position Lehmanns in Frage zu stellen, sollte er nicht in Bälde wieder das Tor für Arsenal hüten. Wenn es im Augenblick überhaupt einen Schwachpunkt gibt, gestern war er seit längerer Zeit mal wieder deutlich auszumachen. Die Mannschaft kann zwar ein Spiel auch stark ersatzgeschwächt über die Zeit bringen, ohne dabei das Minimalziel aus den Augen zu verlieren, aber es sieht dann nicht immer unbedingt elegant aus. Was zählt ist aber der Erfolg. Und schön zu verlieren, den Luxus möchte sich dann doch auch niemand leisten. Oder?

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Ich fand die Gelbe gar nicht so unnötig. Bin da eher Löws Meinung. Wenn die Iren schnell ausführen und dann ne Butze machen, sieht Lehmann schlecht aus.
Zur Debatte: Es geht halt nicht ohne öffentliche Debatte in Deutschland. Vielleicht schmeißt Kerner mal Almunia raus (aus Arsenals Tor?)

Links zu diesem Artikel

Link erstellen