« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Neues aus dem Gästeblog (40.KW)

„Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit...“

Sie haben es also schon wieder getan! Dieser kleine verbale Einwurf meinerseits steht heuer ganz unter dem Eindruck der auffälligen Wiederholungstäter der vergangenen Woche, wobei es natürlich weder um strafrechtliche, noch um pathologisch-forensische Sachthemen geht, sondern es sich wie gewohnt um fußballerische Wiederholungstäter handelt. Die Borussia zum Beispiel gleich zweimal. Zweimal gewonnen, Tabellenführer für zwei Nächte und nur eines singulären Törchens wegen vom SC Freiburg von der Spitze gestoßen. Unfaßbar! Vor allen Dingen ein unfaßbar gutes Gefühl! Tja, und dann der FC aus Köln. Noch so ein Fall. Zweimal verloren und zweimal dabei eine Führung nicht über die Zeit gebracht. Außerdem wiederholt sich gerade das stets erheiternde Wir-stellen-alles-und-jeden-in-Frage-Rede-und-Antwort-Spiel zum ungefähr viertausendsten Mal. Christoph Daum hätte vielleicht doch noch beim FC Chelsea unterschreiben sollen. Jetzt droht‘s am Geißbockheim mal wieder ungemütlich zu werden. Und dann sind da ja noch die Fußballdamen. Die haben es auch schon wieder getan: Weltmeister werden nämlich, was bedeutet, wir alle sind jetzt auch für mindestens vier weitere Jahre Weltmeisterin. Ich muß allerdings zugeben, ich hab diese höchst erfreuliche Neuigkeit der Presse entnommen. Das Finale habe ich nicht gesehen, genau wie alle anderen Spiele der WM. Und bevor jetzt hier der große Aufschrei kommt, von Ihnen, werte Leserinnen und Leser, und sie mich einen Chauvinisten, Sexisten, Ignorranten, alles zusammen oder einen Sonstwas schelten wollen, bitte, ganz sachte: ich hab ja gar nix gegen fußballspielende Frauen; schon gar keine Macho-Argumente. Es gibt mir halt nur keinen Kick, weil ich es, sorry, nun eher unspannend finde, genauso wie z.B. Rallyesport oder Golf. Aber das heißt ja nix. Doppelweltmeister, den Titel verteidigt und dabei kein einziges Gegentor kassiert, das nötigt schon Respekt ab. Meinen aufrichtigen Glückwunsch dazu! Weitermachen!

Gastkolumnist Dr. Theo Soph pfeift Montags beim FohlenKommandO die neue Woche an

Links zu diesem Artikel

Link erstellen