« zurück zur Hauptseite | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag » | zum vorherigen Beitrag »

Law And Order

Liebe Interessierte,

als ich gerade die Nachricht im Radio hörte, der DFB-Kontrollausschuss habe Jeff Strasser und Kasey Keller zu einer Geldstrafe aufgrund von Schmähgesängen gegen den FC Köln und seine Fans im Anschluss an das rheinische Derby am Wochenende verdonnert, zuckte ich zusammen.

Giulianische Verhältnisse nun auch in Deutschland, Zero Tolerance nicht mehr nur in New York? Sicher kann man darüber streiten, ob die Aktion angemessen war angesichts eines nicht gerade überzeugenden Spiels gegen einen Gegner, der sich in Regionalligaformat präsentierte. Stilvoll war sie mit Sicherheit nicht. Aber hat der DFB allen Ernstes nicht anderes zu tun, als sich um solche Lächerlichkeiten zu kümmern?

Als Recherchen hervorbrachten, dass von einem Verfahren des Kontrollausschusses abgesehen wurde, da sich beide Spieler verpflichteten, für karitative Zwecke zu spenden, sah das Ganze schon ein wenig anders aus. Dennoch: Offenbar wurden beim DFB seit dem Amtsantritt Jürgen Klinsmanns und Oliver Bierhoffs noch nicht genug wilhelminisch anmutende Strukturen zerstört. Wo leben wir eigentlich, dass ernsthaft über ein Verfahren nachgedacht wird, wenn Spieler zusammen mit ihren Fans Gesänge anstimmen, die in jedem Fußballstadion gang und gäbe sind? Über das Niveau dieser Einlage lässt sich ohne Zweifel streiten, dennoch kann ich mich nicht an ein angestrengtes Verfahren gegen die Latteks, Lorants oder Assauers der Bundesligageschichte wegen Niveau-Unterschreitung erinnern.

Andererseits ist es beruhigend, dass hierzulande noch alles mit Recht und Ordnung zugeht. Angesichts eines in dieser Sache angedachten Verfahrens scheinen italienische Verhältnisse bei der verbandsinternen Gerichtsbarkeit ausgeschlossen. Dort kommt Paolo di Canio nach Zeigens faschistischer Gesten regelmäßig mit einem Spiel Sperre davon. Und dies wohl auch nur aufgrund des Drucks der FIFA. Wehret der Anfängen!

Links zu diesem Artikel

Link erstellen